Keine Maskenpflicht im Unterricht

Eine Veröffentlichung des Landkreises Oldenburg auf dessen Homepage sorgt für Irritationen: Im Zusammenhang mit dem Absinken des Inzidenzwertes auf unter 35 heißt es unter dem Stichpunkt „Schule/Kita“: „In Grundschulen gibt es keine Maskenpflicht im Unterricht, in höheren Klassen aber schon“.
Wie die Kreiszeitung (MK online) am 09.06.2021 mitgeteilt hat, ist diese Aussage aber falsch: „Der Landkreis Oldenburg teilte auf Nachfrage mit, dass in den Schulen im Unterricht keine Verpflichtung mehr bestehe, eine Maske zu tragen. Ob sie einen Mund-Nasen-Schutz tragen, können die Schüler eigenständig entscheiden.“ 
Wir hoffen jetzt, dass die Fehlinformation  auf der Homepage des Landkreises möglichst bald korrigiert wird!
Uns ist wichtig, dass es verbindliche Regeln gibt, an die sich alle halten müssen, die klar kommuniziert werden. Grundsätzlich werden die Regeln für Schulen vom Niedersächsischen Kultusministerium (mk.niedersachsen.de) festgelegt. Mit der Veröffentlichung auf seiner Homepage gibt der Landkreis Oldenburg die landesweiten Regeln wieder. Er könnte aber auch eigene Regeln für den Landkreis Oldenburg erlassen. Dies ist im Moment allerdings nicht der Fall – auf meine letzte Nachfrage wurde mir mitgeteilt, dass die aktuellen Vorschriften dem Landkreis Oldenburg eine strengere Vorgabe nicht erlauben.
Der Hintergrund sind die niedrigen Infektionszahlen und das ist ja sehr positiv!
Daher wünsche ich allen, dass wir weiterhin möglichst gut durch diese schwierige Zeit kommen, mit möglichst wenig Irritationen und bei klarer Einhaltung der Regeln!