Gymnasium Ganderkesee

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Abiturienten verabschieden sich

E-Mail Drucken PDF

Ganderkesee. Mit dem Abistreich haben sich am Donnerstag die Abiturienten des Gymnasiums Ganderkesee von Lehrern und Mitschülern verabschiedet. Die Streiche verlangten den Schülern einiges ab.

Buntes Treiben herrschte auf der Bühne am Gymnasium Ganderkesee beim Abistreich 2016. Foto: Antje Cznottkavon Antje Cznottka

Den Weg in die Schule haben die Abiturienten des Gymnasiums Ganderkesee ihren Mitschülern am Donnerstag nicht leicht gemacht. Mit Nebelmaschine, gespannten Fäden, Umzugskartons, Luftballons und mit Zeitung und Folie verdunkelten Fenstern hat der Abistreich 2016 begonnnen. Rund fünf Stunden hatten die Abiturienten am Vorabend den Eingangsbereich vorbereitet.

Ganderkeseer Abimotto 2016 „Winnetou und AbiHatschie – Willkommen in der Freiheit, mein Bruder“

Ab der dritten Stunde stand dann alles im Zeichen des Abimottos „Winnetou und AbiHatschie – Willkommen in der Freiheit, mein Bruder“. Die Abiturienten Stephanie Sandersfelde und Jannik Woltjen führten die Schüler in der vollbesetzen Aula durch das Programm – und das verlangte den Lehrern und Schülern einiges ab.

Ideen für Wettbewerbe von früheren Abi-Jahrgängen

Ging es beim Wettbewerb „Helium-Karaoke“, bei dem Lehrer und Schüler Celine Dions „All by myself“ und Justin Biebers „Baby“ sangen, noch glimpflich für alle Beteiligten aus, so forderte spätestens das Trinkspiel „Piccolo“ erste Opfer. Fragwürdige Getränkemischungen ohne Alkohol mussten nach verlorenen Prüfungen von den Schülern hinuntergewürgt werden, die sich nichts ahnend freiwillig zum Spiel gemeldet hatten.

„Die Ideen für die Spiele haben wir aus dem Internet, von früheren Abistreichen und aus Shows wie Circus HalliGalli“, berichtet Abiturientin Chiara Brinkmann.

Preise wie Salatköpfe zum Selbstpflanzen, Süßigkeiten und „Reiseschreibmaschinen“, auch bekannt als Kugelschreiber, entschädigten die Teilnehmer für ihre Strapazen.

Ehrengast beim Ganderkeseer Abistreich 2016

Besonderes Highlight des diesjährigen Abistreichs war der Besuch eines Ehrengastes: Der pensionierte Lehrer Bernd Gebhard hatte sich für ein kurzes Interview eingefunden, bei dem er mit gewohnt zotigen Antworten glänzte. Er stellte klar, dass er und die Abiturienten eines gemeinsam haben – die Freude darüber, dass die Schulzeit endlich vorbei ist.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt (16.06.2016)