Gymnasium Ganderkesee

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Schönheitsoperationen – Sinnlos oder Sinnvoll?

E-Mail Drucken PDF
In unserer Gesellschaft hat Schönheit einen hohen Stellenwert. Daher stellen sich immer wieder viele Menschen die Frage, ob Schönheitsoperationen sinnvoll sind. Es gibt viele Argumente, die dafür, einige aber auch, die dagegen sprechen. Fest steht jedoch, dass sich vor allem Prominente unters Messer legen – was sie der Öffentlichkeit gegenüber jedoch meist leugnen.

Zwar machen Schönheitsoperationen einen „schöner“, sie nehmen einen jedoch die Einzigartigkeit, denn gerade Markel machen einen doch interessanter, ein Beispiel dafür ist Cindy Crawford, mit ihrem Schönheitsfleck über der Lippe.

Allerdings können Schönheitsoperationen auch Menschen helfen, die durch einen Unfall entstellt wurden, sodass sie sich wieder auf die Straße trauen. Wie beispielsweise Brandopfer, die durch Verbrennungen so entstellt sind, dass sie permanent angestarrt werden. Hier würde ein Arzt Haut so verpflanzen, dass ein normales Gesicht entsteht. Schönheit allgemein stärkt das Selbstbewusstsein der Menschen, außerdem verspricht Schönheit oftmals Erfolg; zum Beispiel bei Fernseh-Castings, wo meist nur hübsche Menschen gewinnen.

Schönheitsoperationen sind allerdings meist sehr teuer und es besteht immer ein gewisses Risiko, z.B. dass Narben bleiben. Außerdem sind sie sehr schmerzhaft. Viele Veränderungen kann man auch anders erreichen: Die Fettabsaugung kann man sich beispielsweise durch Sport und richtige Ernährung ersparen – das ist nicht nur gesünder, sondern auch günstiger. Dass das Streben nach Schönheit auch zu einem Wahn werden kann, beweist der Fall Michael Jackson. Ihn trieben Minderwertigkeitskomplexe in einen OP-Wahn und verwandelten ihn in eine Kunstfigur. Würde sich jeder seine, ihn einzigartig machenden, Markel weg operieren lassen, wären alle Menschen gleich. Jeder wäre besonders schön, aber eben nichts Besonderes.

Aufgrund der Argumente sind wir also zu dem Ergebnis gekommen, dass Schönheits-OPs nur dann sinnvoll sind, wenn man durch einen Unfall entstellt ist und sich nicht mehr traut, in die Öffentlichkeit zu gehen. Ansonsten sind sie nur sinnlose Qualen, durch die Menschen ihre Einzigartigkeit verlieren und teuer und schmerzhaft obendrein. Außerdem kann man viele Ergebnisse auch anders erreichen, z.B. durch Sport.

Verfasser: Linda Bernsen, Nele Grett, Annika de Barse (Klasse 8b)