Gymnasium Ganderkesee

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Gymnasium Ganderkesee

Viele Grüße aus der Bretagne ...

E-Mail Drucken PDF

... senden unsere 10er und 11er, die sich dort gerade mit Frau Kreye-Grundmann und Frau Dr. Richter auf einer Austauschfahrt befinden!

 

Frühlingskonzert

E-Mail Drucken PDF


Am Dienstag, den 21.03.2017, um 19 Uhr klingen sie und singen sie wieder:

Schülerinnen und Schüler fast aller Jahrgänge des Gymnasiums sind am diesjährigen Frühlingskonzert beteiligt, allerdings diesmal nicht im Rahmen der etablierten Ensembles.

Soloklavier, Duett, Streichquartett und großes Orchester – Vielfalt von Beethoven bis Bee Gees bestimmt wieder einmal das Programm.

Der Eintritt ist frei.

 

Zukunftstag 2017

E-Mail Drucken PDF

Informationen zum Zukunftstag am 27.04.2017

 Liebe Eltern,

auch in diesem Jahr wirft der Zukunftstag einige Fragen auf:

Wer kann teilnehmen?

Entsprechend der Vorgabe des niedersächsischen Kultusministeriums ist es „Ziel dieses „Aktionstages“, für Mädchen und Jungen die Türen zu einem Erwerbsleben mit erweiterter Perspektive zu öffnen“. Die Jugendlichen sollen möglichst in getrennten Angeboten jeweils Berufsfelder erkunden, die untypisch für ihr Geschlecht sind und somit ihre eigenen Berufsvorstellungen erweitern.

Was passiert mit den Schülern, die nicht am Zukunftstag teilnehmen?

Für sie findet wie immer der Unterricht statt. Allerdings legen wir in einigen Fällen Klassen zusammen. Um hier vernünftig planen zu können, haben wir eine rechtzeitige Anmeldung bis zum 17.03.2017 verlangt. Bitte haben Sie Verständnis, dass Ausnahmen nur in begründeten Einzelfällen möglich sind.

Wie ist der Zukunftstag in das pädagogische Konzept eingebunden?

Wie vom Niedersächsischen Kultusministerium vorgegeben, ist der Zukunftstag Teil der Berufsorientierung. Daher gehört eine sinnvolle Nachbereitung dazu. Wir werden kurz vor dem Zukunftstag über die Klassenlehrer Vordrucke für einen kurzen Bericht ausgeben, der spätestens bis zum 03.05. 2017 beim Klassenlehrer abzugeben ist. Eine klassenweise Präsentation dieser Berichte soll nach dem Zukunftstag über die Bandbreite der Berufsfelder informieren, die unsere Schülerinnen und Schüler kennenlernten.

Abschließend muss eine Bescheinigung des jeweiligen Betriebes  beim Klassenlehrer abgegeben werden.  

Allen Schülerinnen und Schülern wünschen wir einen schönen Zukunftstag!

Sowohl für die Freistellung vom Unterricht als auch die Teilnahmebescheinigung finden Sie die Formulare auf unserer Homepage unter  „Service“-> Formulare  oder  ausgedruckt im Sekretariat.

Für die Teilnahme ist eine Einzelgenehmigung durch die Schulleiterin nicht erforderlich.

 

Und tschüß!

E-Mail Drucken PDF
 

7. Science Fair am Gymnasium Ganderkesee

E-Mail Drucken PDF
Urkunden gab es gestern für die Preisträger der Science Fair am Gymnasium Ganderkesee. Foto: Dirk Hamm

Junge Ganderkeseer Forscher stellen kluge Fragen

Ganderkesee. Wie ist es, eine Woche lang vegan zu leben? Im Selbstversuch haben Luca Nochowicz und Jana Meyer getestet, sieben Tage ohne jegliche tierische Produkte auszukommen, vom Verzicht auf Fleisch bis hin zum Auswechseln von Federbettwäsche und Ledergürteln.

Mit diesem Experiment haben sich die beiden Siebtklässlerinnen am Gymnasium Ganderkesee an der siebten Ausgabe der Wissenschaftsmesse Science Fair beteiligt. Und das mit Erfolg: Die zwölfjährige Luca und die ein Jahr ältere Jana durften am Freitagmittag ihre Urkunden als Preisträgerinnen der Science Fair entgegennehmen.

Insgesamt 14 Projektgruppen oder Einzelforscher aus den fünften bis achten Klassen sowie der Jahrgangsstufe 12 des Gymnasiums sind von einer Jury als Preisträger auserkoren worden. Aufgrund kurzfristiger Ausfälle waren diesmal keine Vertreter der Grundschulen beteiligt. Im kommenden Jahr sollen Grundschüler wieder dabei sein, sagte Schulleiterin Renate Richter.

Thema und Forschungsmethode eigenständig überlegt

Die Aufgabe der jungen Forscher bestand zunächst darin, sich selbstständig eine Fragestellung zu überlegen und eine Methode, um das gewählte Thema zu bearbeiten. „Wieso und wie lange hält die Thermoskanne?“ lautete eines der Themen aus dem 5. Jahrgang, und in der Oberstufe beschäftigten sich Schüler etwa mit der Moral der Todesstrafe, Paradoxien der Spieltheorie und der Hypnose in der Therapie. Acht bis zwölf Wochen hatten die Teilnehmer dafür Zeit, auf Pappaufstellern präsentierten sie gestern in der Aula des Gymnasiums ihre Ergebnisse.

Für Luca und Jana steht nach ihrer veganen Woche fest, dass es alles andere als leicht ist, sich auf diese Form der Ernährung umzustellen. „Vegetarisch kann ich mir für die Zukunft vorstellen, aber vegan gar nicht“, lautete Janas Fazit.

Quelle: Delmenhorster Kreisblatt (17.02.2017)
 


Seite 8 von 126

Science Fair

Schulkalender

Werder bewegt lebenslang

IServ