Im Wald da sind ...

Drucken

... die SchülerInnnen der Klasse 10 b für den letzten Teil des Curriculums in Biologie.

Am 10.Juli fand der „Waldtag“ im Stühe unter fachkundiger Anleitung von Förster L. Petershagen (WPZ Ahlhorn), Frau Niederheide (Waldpädagogin) und einer Fachpraktikantin statt.

Die Lebewesen in der Laubstreu werden gesucht, bestimmt und ihre Bedeutung im Boden/im Wald ermittelt.

Es ging los mit einer umfassenden Information zum LÖWE – Vorhaben (langfristige ökologische Waldentwicklung).

Herr Peters-hagen erläutert die Zielsetzung und Maßnahmen.

Für die langfristige Waldentwicklung ist eine Bestandsaufnahme wichtig.

Was kann man mit einem Wald verdienen?

Für ein Bodenprofil wird der Erdbohrstock in den Boden geschlagen. Die Bodenart und der pH-Wert werden festgestellt.

Der Wert eines Baumes wurde mit Hilfe des Strahlensatzes und mit vollem körperlichen Einsatz (s. rechts) ermittelt. Im Vergleich zur Schätzung war der errechnete Preis für diesen Baum erschreckend niedrig.

Zum Abschluss des Waldtages wurde in Gruppen die unterschiedlichen Nutzungsmöglichkeiten eines Waldstückes diskutiert.