OLMUN – endlich wieder analog

Nach zwei Jahren Corona-Pause findet in diesem Jahr wieder die OLMUN – ein Planspiel der UNO – als Präsenzveranstaltung statt.
Für vier Tage schlüpfen neun unserer Schüler und Schülerinnen in die Rolle von Delegierten und vertreten die Länder Nigeria, Montenegro, das Königreich der Niederlande und Äthiopien auf der Model United Nations Konferenz in Oldenburg – OL-MUN. In ihren jeweiligen Komitees kämpfen sie auf Englisch auf dem diplomatischen Parkett für die Interessen ihres Landes. Auch wenn die Vor-Corona-Zahlen von etwa 600 Schülern und Schülerinnen aus ganz Deutschland und aus zahlreichen Ländern noch nicht wieder erreicht wurden, so war es dennoch eine Freude festzustellen, dass sich schätzungsweise 350 Teilnehmer und Teilnehmerinnen in der Weser-Ems-Halle eingefunden haben.
Wie gewohnt konnte die Eröffnungsveranstaltung stattfinden und die Schülerin Tessa Frobenius hielt bravourös eine mitreißende Eröffnungsrede in der Generalversammlung.
In den folgenden Tagen werden die neun Diplomaten und Diplomatinnen des Gymnasium Ganderkesee in Debatten und beim Lobbying für politische und humanitäre Probleme Lösungen finden.